image_pdfimage_print

Landesmindestlohnkommission

Zweiter Beschluss und Bericht 2018 Am 26. Juni 2018 hat die Mindestlohnkommission ihren Zweiten Beschluss zur Anpassung der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns gefasst sowie den Zweiten Bericht zu den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns vorgelegt. Der Beschluss der Mindestlohnkommission sieht einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 9,19 Euro brutto je Zeitstunde mit Wirkung zum 1. Januar 2019 und von 9,35 Euro […]

Weiterlesen

Hamburg geht voran – Tariflicher Mindestlohn von zwölf Euro kommt

Im Einflussbereich der Stadt Hamburg soll künftig ein tariflicher Mindestlohn von 12 Euro gelten. Eine entsprechende Initiative bringen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen zur Bürgerschaftssitzung Mitte Mai auf den Weg. Für alle Beschäftigten im Personalbestand der Stadt Hamburg sowie den städtischen Betrieben und Unternehmen sollen mit den zuständigen Gewerkschaften Tarifverträge über eine Mindestlohngrenze von 12 Euro vereinbart werden. Je […]

Weiterlesen

Steigerung des Bundesmindestlohns hat Priorität

Zur Forderung der Linken nach Wiedereinführung eines Hamburger Landesmindestlohns erklärt Jens Schwieger, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion:   „Wir werden nicht über jedes Stöcken springen, das uns die Linksfraktion hinhält. Jeder Landesmindestlohn gilt nur für den öffentlichen Bereich. Uns ging und geht es immer um den bundesweiten Mindestlohn, den wir Schritt für Schritt anheben wollen, sodass dieser auch im Alter armutsfest […]

Weiterlesen

ROBOTER SIND BISLANG KEINE JOB-KILLER

(c) BÖCKLER Impuls 15/2017 Roboter haben in Deutschland unter dem Strich bislang kaum Jobs gekostet. Von der gestiegenen Produktivität haben die meisten Beschäftigten aber nicht profitiert. Roboter vernichten Arbeitsplätze. Das wird oft behauptet. Aber stimmt das auch? Diese Frage haben Wolfgang Dauth vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Sebastian Findeisen von der Universität Mannheim sowie Jens Südekum und Nicole Woessner […]

Weiterlesen

Löhne rauf, Beschäftigung stabil

Der Mindestlohn zahlt sich auch für Beschäftigte aus, die schon zuvor über 8,50 Euro verdient haben. Nennenswerte Jobverluste sind selbst in Niedriglohnregionen nicht nachweisbar. Quelle: Böckler Impuls 14/2017 Sachsen ist in weiten Teilen Niedriglohngebiet. In keinem anderen Bundesland war der Anteil der unmittelbar vom Mindestlohn betroffenen Betriebe und Arbeitnehmer höher. Vor dessen Einführung hatten konservative Ökonomen dem sächsischen Arbeitsmarkt daher […]

Weiterlesen

Erfolge auf dem Arbeitsmarkt für Geflüchtete

In Hamburg waren zum 30. November 2016 insgesamt 6.843 Personen aus den acht nicht europäischen Asylherkunftsländern (Eritrea, Nigeria, Somalia, Afghanistan, Irak, Iran, Pakistan, Syrien) sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dass die Arbeitsmarktintegration dieser Gruppe gelingt, belegen die Zuwachsraten: Seit November 2015 haben 1.354 Personen aus diesen Asylherkunftsländern eine Beschäftigung aufgenommen, das entspricht einem Zuwachs von 20,0 Prozent. Damit liegt die Dynamik des Arbeitsplatzaufbaus […]

Weiterlesen

Löhne im Sicherheitsgewerbe in Hamburg für allgemeinverbindlich erklärt

Auf gemeinsamen Antrag des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) vom 1. März 2017 hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration im Anschluss an die Sitzung des Tarifausschusses die Regelungen des Lohntarifvertrages für Sicherheitsdienstleistungen in Hamburg für allgemein­verbindlich erklärt. Damit erstreckt sich der Geltungsbereich des Tarifvertrages auch auf jene Unternehmen in Hamburg, die nicht im […]

Weiterlesen

Rede zum Arbeitsmarktprogramm 2015-2020

[Gem. Arbeitsmarktprogramm Drs. 21/7483 und Bericht des Ausschusses für Soziales, Arbeit und Integration Drs. 21/8668] Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, wir blicken in Hamburg zurück auf eine erfolgreiche Arbeitsmarkt-Politik in den letzten Jahren. Die Gesamtzahl der Erwerbstätigen, aber auch die der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, ist kontinuierlich gestiegen. Die Unterbeschäftigung geht im längerfristigen Trend zurück. Das ist gut und zeigt, dass […]

Weiterlesen

Meldeportal-Mindestlohn des Zolls erfolgreich gestartet

Bonn (ots) – Das Meldeportal-Mindestlohn des Zolls zur Anmeldung von nach Deutschland entsandten ausländischen Arbeitnehmern ist seit dem 1. Januar 2017 erfolgreich am Start. Arbeitnehmer, die aus dem Ausland entsandt werden, müssen in Deutschland Mindestlohn erhalten. Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, die Arbeitnehmer nach Deutschland entsenden, müssen ihre Arbeitnehmer dem Zoll melden und versichern, dass sie die entsprechenden Arbeitsbedingungen einhalten. […]

Weiterlesen

Arbeitsmarktpolitisches Programm

In der gestrigen Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft wurde vom Senat das Arbeitsmarktprogramm für die Zeit 2015-2020 vorgelegt. Erstmals im Jahr 2012 hatte der Senat ein gemeinsames Arbeitsmarktprogramm vorgelegt, das zwischen der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), der Agentur  für Arbeit und dem „Jobcenter team.arbeit.hamburg“ vereinbart wurde. Das jetzt vorgelegte Programm enthält eine Analyse des Hamburger Arbeitsmarktes, knüpft an die […]

Weiterlesen
1 2